Bei den beiden Hallenturnieren der SG Linxweiler am vergangenen Wochenende waren bei den Herren der SV Göttelborn und bei den Frauen der SV Dirmingen erfolgreich. Bei beiden Turnieren handelte es sich um Qualifikationsturniere zum Volksbank Hallenmasters. Mit 29 Wertungspunkten war dabei das Frauenturnier relativ hoch dotiert.

Für Herren war bereits in der Vorrunde Endstation

Der SV Göttelborn gewann im Finale des Herrenturniers nach Siebenmeterschießen mit 7:5 gegen den SV Wustweiler. Im Spiel um Platz 3 siegte der TSV Sotzweiler-Bergweiler gegen die SG Lebach-Landsweiler III nach regulärer Spielzeit mit 7:3.

Die 1. Herrenmannschaft der SG Linxweiler belegte in der Gruppe A den 3. Platz nach einem Sieg gegen den VfB Borussia Neunkirchen II (3:0) und Niederlagen gegen den SV Göttelborn (0:2) und der SG Lebach-Landsweiler III (2:4). In der Gruppe B sprang nach der Absage des SV Kohlhof die 2. Herrenmannschaft der SG Linxweiler kurzfristig ein.

Die 2. Mannschaft der SG L unterlag gegen die SG Dirmingen-Berschweiler II mit 1:4, gegen den SV Remmesweiler mit 3:4 und gegen den SV Asweiler-Eitzweiler mit 4:10. Im gesamten Turnier erzielten die 12 Mannschaften 183 Tore. Die SG Dirmingen-Berschweiler II und der SV Remmesweiler schieden in der Zwischenrunde als jeweils Dritter in ihrer Gruppe aus.

Frauen verpassen knapp den Einzug ins Halbfinale

Beim Teamsport Philipp Homburg Ladies Cup kam es zum erwarteten Endspiel zwischen den beiden teilnehmenden Regionalligisten. Die Frauenmannschaft des SV Dirmingen setzte sich im Finale gegen die Frauen des FC Riegelsberg ungefährdet mit 3:0 durch. In einem packenden Spiel um Platz 3 sicherte sich der Verbandsligist FFC Dudweiler nach einem 4:3 gegen den Landesligisten FC Homburg den 3. Platz.

Die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler steigerte sich als Mit-Gastgeber nach der 1:2 Niederlage im Auftaktspiel gegen den Verbandsligisten SV Bliesen im Turnierverlauf.  Im 2. Gruppenspiel gewann die Frauen des FC Niederlinxweiler gegen den Bezirksligisten SG Morscholz-Steinberg  mit 4:1. Im Spiel gegen den Liga-Konkurrenten FC Homburg behielt der FC N bei 3:2 knapp die Oberhand und zog so als Gruppenzweiter hinter dem FC H in die Zwischenrunde ein.

Im 1. Zwischenrundenspiel gegen den Regionalligisten FC Riegelsberg behauptete sich Niederlinxweiler sehr gut und ging gar mit 1:0 in Führung. Am Ende setzte sich die zwei Spielklassen höher spielenden Gegnerinnen dank besserer Technik und Erfahrung mit 3:1 durch. Gegen den Verbandsligisten und späteren Turnierdritter FFC Dudweiler verpasste das Frauenteam des FC Niederlinxweiler nur knapp ein Unentschieden, das zum Einzug ins Halbfinale gereicht hätte. Der FC N verlor unglücklich mit 3:4 und Dudweiler zog dafür ins Halbfinale ein.

Der FC Niederkirchen konnte sich in der Zwischenrunde nicht gegen den SV Dirmingen und den FC Homburg durchsetzen und schied in der Zwischenrunde aus. Beim Frauenturnier erzielten die Spielerinnen 120 Tore.

Anfahrt Sportplatz

So finden Sie uns!

Die Adresse des Fußballplatzes (Kunstrasenplatzes) des FC 1910 Niederlinxweiler lautet: Zur Breitwieshalle 1, D-66606 St. Wendel - Niederlinxweiler

{mosmap text='Sportplatz FC Niederlinxweiler'| lat='49.430081'| lon='7.166721'| dir='1'| dirtype='D'| formdirtype='1'| showdir='0'| tolat='49.430081'| tolon='7.166721'| tooltip='Sportplatz FC Niederlinxweiler'}