Frauenfußball

  • News

    News

    Aktuelle Nachrichten von unserer Frauenfußballmannschaft
    Mehr...
  • Infos

    Infos

    Frauenfußball in Niederlinxweiler, von den Anfängen 1997 bis heute
    Mehr...
  • Spiele

    Spiele

    Spiele unserer Frauenfußballmannschaft
    Mehr...
  • Saisonbilanz

    Saisonbilanz

    Saisonbilanz der letzten Saison
    Mehr...
  • Spielerinnen

    Spielerinnen

    Mannschaftskader
    Mehr...
  • Statistiken

    Statistiken

    Umfangreiche Statistiken seit August 2004 (externe Seite). Derzeit nicht aufrufbar, weil in Bearbeitung.
  • Saisonspiele

    Saisonspiele

    Spieltermine und Spielergebnisse der Frauenfußballmannschaft in der laufenden Saison
    Mehr...
  • Kontakte

    Kontakte

    Ansprechpartner für die Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler
    Mehr...

Beitragsseiten

Die ersten Anfänge

 

Bereits in den siebziger Jahren gab es eine Frauenfußballmannschaft in Niederlinxweiler. Doch die Männerwelt war noch nicht soweit und Fußball spielende Frauen wurden damals noch nicht akzeptiert. Auch fehlte wohl die notwendige Unterstützung so das Frauenfußball keine Chance hatte längere Zeit in Niederlinxweiler zu bestehen. Anfang der 90er Jahre wurde dann wieder ein Versuch gestartet. Doch fehlte es auch hier an der Unterstützung durch den Verein oder die Frauen gingen bald anderen Interessen nach.

 

Der Neuanfang

 

Im Juli 1997 stellten dann 10 fußballbegeisterte Mädchen und junge Frauen, den Antrag eine Frauenfußballmannschaft in Niederlinxweiler wieder ins Vereinsleben zu integrieren. Mit Bernd Baumann, einen damals aktiven Spieler wurde auch gleich ein Trainier gefunden. Mit Jürgen Dotzauer, damals Spartenleiter Fußball beim FC fand man auch einen Fürsprecher im Vorstand, der die Sache von Beginn an mit Rat und Tat unterstützte. Er überzeugte den Vorstand das Vorhaben zu versuchen und übernahm auch gleich als Spartenleiter Frauenfußball die Verantwortung. Zusätzlich unterstützte er als Co-Trainer die Trainingsarbeit. Viele im Vorstand und im Vereine gaben der Mannschaft keine große Chance. Von Beginn an hieß es: "Die Mannschaft existiert nur höchstens 6 Monate und das Interesse der Frauen würde sich bald auf andere Bereiche verlagern."

 

Die Mannschaft setzt sich durch

 

Trotz aller Vorbehalte und zunächst fehlender Unterstützung und Akzeptanz gibt es nun schon im neunten Jahr Frauenfußball in Niederlinxweiler. Die Mannschaft bekam zwar seit 1997 ständig ein neues Gesicht durch andere Spielerinnen. Doch auch in schwierigen Zeiten blieben immer einige Spielerinnen beim FC N, andere hörten ganz auf und neue Spielerinnen kamen hinzu. Sportlich lief es auch nicht besonders. Bei den wenigen Freundschafts- und Turnierspielen waren Niederlagen an der Tagesordnung.

 

Seit September 2004 spielen wir aktiv

 

Doch die Mädels waren trotz unzähliger Misserfolge immer mit Spaß bei der Sache. Seit Anfang 2004 spielt die Mannschaft nahezu unverändert zusammen. So verstärkten noch einige Spielerinnen aus der Anfangszeit die Mannschaft nicht nur personell. Trotz der vorherigen negativen sportlichen Bilanz entschloss man sich deshalb endlich auch aktiv zu spielen.

Bis Mai 2004 gab es nur Großfeldligen im Saarland und für den FC Niederlinxweiler war das Risiko noch zu groß dafür zu melden. An den Wochenenden standen noch nicht genügend Spielerinnen für das Großfeldspiel zur Verfügung. Viele hatten noch andere sportliche Interessen. Der SFV rief damals gerade für solche Vereine, denen nicht genügend Spielerinnen für das Großfeld zur Verfügung stehen, eine Kleinfeldrunde ins Leben.


Endlich ging es los!

 

Der FC N zögerte nicht lange und meldete sich für die neue Spielklasse Bezirksliga 7er an. In der Spielklasse nahmen in der Saison 2004/2005 9 Mannschaften teil. Direkt im ersten Jahr wurden die Mädels des FC Niederlinxweiler unerwartet Vizemeister. Seit Beginn der aktiven Spiele läuft es auch in der restlichen Spielen wesentlich besser. Die Anzahl der Niederlagen nahm rapide ab und es stellten sich auch hier Erfolge ein. Auch in der Saison 2005/2006 wurde noch Kleinfeld gespielt. Auch in der zweiten aktiven Saison wurde die Mannschaft Vizemeister. Ab September 2006 wurde dann für das Großfeld gemeldet.

 

Endlich Großfeld

 

Gleich im ersten Bezirksligaspiel der Saison 2006/2007 auf Großfeld musste der FC N gegen den späteren Meister SV Illingen antreten. So gab es eine 1:3 Niederlage. Und einige Spielerinnen fühlten sich direkt in ihrer Ansicht bestärkt "das es auf Großfeld jetzt nicht mehr so einfach wird und man sehr oft verlieren würde". Im Mai 2007 war die Frauenmannschaft dann unerwartet Vizemeister und verlor nur 2 Begegnungen gegen den  späteren Meister SV Illingen. Nachdem zur Saison 2007/2008 viele Vereine eine Frauenmannschaft neu zur Bezirksliga meldeten entschloss sich der Saarländische Fußballverband die Mannschaften bis zu Platz 5 der Bezirksliga in die Landesliga aufsteigen zu lassen. Seit dem 26. August 2007 ging die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler nun die Herausforderung Landesliga an. 

 

Landesliga

 

Im November 2008 wurde dann Vincenzo Carrera Trainer bei der Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler. 4 Jahre in Folge kämpfte die Frauenmannschaft dann um den Klassenerhalt in der Landesliga. Die beste Platzierung erreichte sie zunächst in der Saison 2009/2010 als die Mannschaft Platz 6 belegt. In den anderen Spielzeiten bis zur Saison 2010/2011 rangierte sie zwischen Platz 7 und 9, konnte so aber immer die Spielklasse halten. In der Saison 2011/2012 war es dann endlich soweit. Durch den nachrückenden eigenen Nachwuchs, im Sommer 2006 wurde beim FC Niederlinxweiler auch Fußball für Mädchen angeboten, und durch einige Neuzugänge wurde die Mannschaft Meister und stieg in die Verbandsliga auf.

 

Verbandsliga

 

Seit Augsut 2012 spielt die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler nun in der Verbandsliga. Auch in dieser Spielklasse kämpfte sie von Beginn an gegen den Abstieg. Vincenzo Carrera stellte im Herbst 2012 sein Amt zur Verfügung und es folgten turbulente Zeiten für die Frauen des FC N. In den folgenden 3 Jahre standen mit Timo Becker, Ralf Mayer und Alexander Kuntz gleich 3 Trainer bei den Spielen der Frauenmannschaft an der Seitenlinie.

In ihrer ersten Verbandsliga Saison 2012/2013 verhinderte nur die Abmeldung einiger Mannschaften den Abstieg des FC Niederlinxweiler in die Landesliga. In der Saison 2013/2014 übernahm nach der Winterpause der in der 1. Herrenmannschaft spielende Alexander Kuntz die Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler. Mit ihm holte die Mannschaft die entscheidenden Punkte in der Rückrunde und konnte so den Klassenverbleib sichern. Aus zeitlichen Gründen musste Kuntz allerdings seinen Posten als Trainer wieder abgeben.

Im August 2014 übernahm dann der ehemaligen Trainer der C- und B-Juniorinnen beim FC N Patrik Sigg die sportliche Leitung bei den beiden Frauenmannschaften. Denn bereits zur Saison 2013/2014 meldete der FC Niederlinxweiler eine 2. Frauenfußballmannschaft zum Spielbetrieb an. Diese spielt seit dem in der 7er Bezirksklasse. Hier wurde sie in der Saison 2013/2014 Meister, allerdings hauptsächlich durch den vermehrten Einsatz von Spielerinnen der 1. Frauenmannschaft.

Zur Saison 2014/2015 sollte der Einsatz von Spielerinnen der 1. Frauenmannschaft in der 2. Frauenmannschaft auf das absolut notwendige reduziert werden. Doch durch Krankheiten und Verletzung kamen erneut viele Spielerinnen an einem Wochenende in beiden Frauenteams zum Einsatz. Dieses beeinträchtigt natürlich die Leistungsfähigkeit der Spielerinnen. Aufgrund einer Bestimmung des SFV, welche den Einsatz von Spielerinnen höherer Mannschaften in unterklassigen Mannschaften regelt, konnte Niederlinxweiler die Saison für die 2. Frauenmannschaft nicht zu Ende spielen. Die 1. Frauenmannschaft erreichte mit Platz 7, die bisher beste Platzierung seit ihrer Verbandsligazugehörigkeit.

Zu Beginn der Saision 2015/2016 standen zunächst mehr als 25 Spielerinnen zur Verfügung. Deshalb meldete der FC Niederlinxweiler erneut eine 2. Frauenmannschaft in der 7er Bezirksklasse an. Mitte September 2015 war es dann so, dass aufgrund von Unlust, Zeitproblemenen wegen Studiums und Arbeit, sowie von Verletzungen nur noch 20 Spielerinnen regelmässig trainierten. Um nicht wieder jede Woche vor dem Problem zu stehen für 2 Teams genügend Spielerinnen aufzubieten, entschloss sich der FC N die 2. Mannschaft vom Spielbetrieb zurückzuziehen. Die 1. Mannschaft spielt weiterhin Verbandsliga. Hat hier aber erneut mit dem Abstieg zu kämpfen.

 


 

Seit 5 Jahren in der Verbandsliga

 

Zur Winterpause legte Trainer Patrik Sigg sein Amt aus privaten Gründen nieder. Zur Wintervorbereitung übernahm Alexander Kuntz zusammen mit der Spielerin Carina Becker dann die Trainingsleitung. Alexander Kuntz musste aber bereits Anfang April 2016 sein Traineramt aus beruflichen Gründen wieder abgeben. Carina Becker übernahm nun eigenverantwortlich den Trainingsbetrieb und wird auch in der neuen Saison beim FC Niederlinxweiler fortan als Spielertrainerin aktiv sein. Zum Ende der Saison 2015/2016 erreichte die 1. Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler den 8. Tabellenplatz in der Verbandsliga. Damit sicherte sich die Mannschaft auch im 4. Jahr die Verbandsligazugehörigkeit.

Für die Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler beginnt am 28. August 2016 die 5. Spielzeit in der Frauen Verbandsliga. Der Mannschaft stehen dabei 22 Spielerinnen zur Verfügung. Von denen aber 2 Spielerinnen längerfristig und 2 weitere Spielerinnen kurzfristig durch Verletzungen noch nicht zum Einsatz kommen können. Mit Gabriella Bruni und Lena Müller kamen 2 neue Spielerinnen zum Kader hinzu, während mit Luisa Aslan eine Spielerin den Verein in Richtung Niederkirchen verlassen hat. In den beiden Testspielen gegen Bezirksligist Borussia Spiesen und den neuen Verbandsligist SV Bliesen ging der FC N jeweils als Sieger hervor. Am 15. August 2016 spielte die Mannschaft noch beim TuS Jägerfreude.

Während der 7-wöchigen Vorbereitung trainierte die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler dreimal pro Woche. Mit der Trainingsbeteiligung bei den 3 Einheiten konnte Spielertrainerin Carina Becker zufrieden sein. Damit die Spielerinnen auch die notwendige Fitness bekamen, war pro Woche immer mindestens eine Laufeinheit inbegriffen. Das erste Meisterschaftsspiel gegen die DJK Saarwellingen wurde verlegt, da wegen den Sommerferien und den verletzten Spielerinnen am 21.8. nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung gestanden hätten. Die Mannschaft startet so erst am Sonntag, dem 28.8. um 16:45 Uhr in Steinberg-Deckenhardt gegen die SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen in ihr erstes Pflichtspiel der Saison 2016/2017. Dabei präsentiert die Mannschaft auch ihre neue Spielkleidung, die von Tina Baldauf, der Inhaberin des Restaurants "Herr Schulz" aus Ottweiler zur Verfügung gestellt wurde. Das erste Heimspiel steht dann am Sonntag, dem 4. September an. Hier trifft die Mannschaft um 16:45 Uhr auf den letztjährigen Meister SV Bliesmengen-Bolchen.

Frauenmannschaft zur Saison 2016/2017Frauenmannschaft zur Saison 2016/2017

In der Saison 2016/2017 hat es uns dann erwischt. Carina Becker unsere Spielertrainerin fiel mehrere Wochen aus und wurde in der Folgezeit auch nie mehr richtig fit. Wir spielten erneut von Beginn an gegen den Abstieg. Nur fehlten uns dieses Mal die wichtigen Tore von Carina Becker. Auch war unsere taktische Ausrichtung nicht immer ideal. So stiegen wir am Ende als ab und gingen als Absteiger zurück in die Landesliga.

Wir fortgesetzt!

Bilder Frauenfußball

  • Spiel Frauen in Spiesen_25
  • Upload-Datum:
    Samstag, 23. Oktober 2010
  • Beschreibung: Nathalie Fried ist vor der
    Gegenspielerin am Ball
  • Spiel der Frauen gegen
    Dudweiler_6
  • Upload-Datum:
    Sonntag, 24. April 2011
  • Beschreibung: Frauenspiel am 20.30.2011
    gegen ASC Dudweiler