Im Meisterschaftsspiel beim TuS Jägersfreude kassierte unsere Frauenmannschaft die erwartete Niederlage. Bereits Ende August unterlag die Mannschaft im Pokal zu Hause gegen den TuS mit 0:4. Auch am vergangenen Sonntag war in Jägersfreude nichts zu holen.

Gegen eine junge technisch und läuferisch starke Mannschaft beschränkte sich unser Team von Beginn an auf die Defensivarbeit. Nur bei wenigen Kontersituationen konnte unsere Mannschaft sich Entlastung schaffen. Ansonsten verlief die Partie überwiegend vor unserem Tor ab. In der 10. Spielminute ging Jägersfreude mit 1:0 in Führung. Dadurch lies sich Niederlinxweiler in der Spielweise nicht beeinflussen, sondern hielt mit Einsatz gut dagegen. In der Folgezeit parierte Carina Molter im Tor glänzend und bewahrte uns vor einem höheren Rückstand. Niederlinxweiler stellte die Räume zu und arbeitete bis zum Halbzeitpfiff gut gegen den Ball und Gegner. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:1.

Die Halbzeitpause tat unserer Mannschaft nicht gut. Plötzlich hatte Jägersfreude zuviel Platz und unsere Aktionen gegen den Ball und Gegner waren zu behäbig. Jägersfreude nutzte die erste Viertelstunde nach Wiederanpfiff und machte durch 2 Treffer in der 47. und 53. Minute alles klar. Niederlinxweiler zeigte weiter Moral und fing sich wieder. Ab der 60. Minute stimmte der Einsatz wieder und die Räume wurden besser zugestellt. Der FC spielte dieses Mal in der Vorwärtsbewegung gut zusammen und zeigte einige schöne Spielkombinationen. Die Heimelf bestimmte aber weiterhin die Partie und erzielte in der 66. Minute ein Treffer zum 4:0. Weitere gute Chancen für die Heimelf konnten unterbunden werden, so dass es beim 0:4 blieb.

Es spielten: Carina Molter, Lea Wittenberg, Svenja Buschauer, Alexandra Spohn, Sandra Wahl, Katharina Pohl, Eva Bernhard, Katrin Kugge, Sally Riefer, Sarah Geselbracht, Jennifer Moßmann, Nathalie Fried, Selina Haab.

Landesliga Frauen: Tus Jägersfreude - FC Niederlinxweiler 4:0

Tore: 1:0 (10.)., 2:0 (47.), 3:0 (53.), 4:0 (66.).