Beim 1. Meisterschaftsspiel im Jahr 2018 startete unsere Frauenmannschaft konzentriert ins Heimspiel gegen den SSV Überherrn. Nach einer Abtastphase in den ersten Spielminuten übernahm die Heimelf mehr und mehr die Initiative. Nach einer gelungen Kombination über 4 Stationen (Maxi Johann, Carina Becker) legte Eva Bernhard mustergültige von außerhalb des Strafraums für Sally Riefer in zentraler Position auf. Diese erzielte in der 9. Spielminute aus etwa 14 Metern die 1:0 Führung für den FC Niederlinxweiler. Nur wenige Minuten später war es erneut Eva Bernhard, die Carina Becker auflegte. Carina Becker lies sich die Chance nicht nehmen und traf in der 16. Minute zum 2:0.

Die Gästeelf begann mit nur 10 Spielerinnen, hielt aber mit viel Einsatz dagegen. Nach 32 Minuten war Überherrn dann vollzählig. Nach dem 2:0 kontrollierte der FC N die Partie und zeigte Engagement und Einsatzbereitschaft. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Die Heimelf bekam so die weitaus größeren Spielanteile, während die Gäste die Räume in der eigenen Hälfte geschickt zustellten. In der 57. Minute wurde Carina Becker nach einer sehenswerten Kombination zwischen Sally Riefer und Eva Bernhard am Strafraum frei gespielt. Sie erhöhte dabei auf 3:0.

Ab der 70. Minute bekamen die Gäste mehr Spielanteile, da Niederlinxweiler nun einen Gang zurückschaltete und den Gäste mehr Platz lies. In der 88. Minute erzielte Überherrn nach einem Freistoß das 3:1, bei diesem Spielstand blieb es bis Spielende.

Im Spielverlauf vergab der FC Niederlinxweiler einige gute Möglichkeiten um das Ergebnis noch höher zu schrauben. Letztlich bestimmte die Heimelf aber die Partie. Dank einer weitestgehend ruhigen und konzentrierten Spielweise mit viel Engagement gewann Niederlinxweiler verdient mit 3:1.

Es spielten: Katharina Pohl, Julika Schulz, Alexandra Spohn, Sandra Fuchs, Eva Bernhard, Maxi Johann, Carina Becker, Katrin Mayer, Sally Riefer, Julia Rindsfüßer, Nina Bauer, Daniela Fuchs, Sabine Schiffke, Michelle Dupré, Katharina Laub.

Tore: 1:0 (9.) Sally Riefer, 2:0 (16.) Carina Becker, 3:0 (57.) Carina Becker, 3:1 (88.)