FC 1910 Niederlinxweiler e. V.
Männerfußball, Frauenfußball, Jugendfußball
Mädchenfußball, AH-Fußball, Kultur (Fasching)

Frauenfußball

  • News

    News

    Aktuelle Nachrichten von unserer Frauenfußballmannschaft
    Mehr...
  • Infos

    Infos

    Frauenfußball in Niederlinxweiler, von den Anfängen 1997 bis heute
    Mehr...
  • Spiele

    Spiele

    Spiele unserer Frauenfußballmannschaft
    Mehr...
  • Saisonbilanz

    Saisonbilanz

    Saisonbilanz der letzten Saison
    Mehr...
  • Spielerinnen

    Spielerinnen

    Mannschaftskader
    Mehr...
  • Statistiken

    Statistiken

    Umfangreiche Statistiken seit August 2004 (externe Seite). Derzeit nicht aufrufbar, weil in Bearbeitung.
  • Saisonspiele

    Saisonspiele

    Spieltermine und Spielergebnisse der Frauenfußballmannschaft in der laufenden Saison
    Mehr...
  • Kontakte

    Kontakte

    Ansprechpartner für die Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler
    Mehr...

Frauen erreichen Platz 8 in der Landesliga

 

Im Juli 2007 traf der Saarländische Fußballverband die Entscheidung die Spielklassen der Frauen neuzustrukturieren. Die 3 saarländischen Spielklassen sollten fortan alle mit 12 Mannschaften in die neue Saison 2007/2008 starten. Dadurch bekam die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler nach ihrer ersten Großfeldsaison in der Bezirksliga die Möglichkeit neben dem Meister SV Illingen zusammen mit 3 weiteren Mannschaften (SG Bostalsee, SC Gresaubach und SV Hermann-Röchling-Höhe) in die Landesliga Aufzugsteigen.

Für die junge Mannschaft des FC N war es natürlich eine große Herausforderung gleich im 2. Jahr als Großfeldmannschaft in der zweithöchsten saarländischen Frauenspielklasse der Landesliga zu spielen. Demzufolge waren die Erwartungen nicht so groß und es galt als Ziel zunächst einmal die Klasse zu halten und sich vielleicht vor den Mitaufsteigern zu platzieren.

Gleich im ersten Spiel sorgte Niederlinxweiler im Heimspiel gegen den SV Bliesmengen-Bolchen für eine Überraschung. Nach einer kämpferisch guten Leistung und mit Glück sowie einer guten Abwehrleistung gewann der FC N mit 2:1. Beim Mitaufsteiger Gresaubach fuhr die Mannschaft einen 2:0 Sieg ein. Gegen den Bezirksligameister SV Illingen unterlag der FC N mit 2:4. Gegen die deutlich ältere und viel erfahrenere Mannschaft des SV Oberwürzbach gab es dann beim 1:2 eine unnötige Niederlage. Im Heimspiel gegen die FFG Homburg tat sich Niederlinxweiler schwer und gewann trotz unzähliger Torchancen nur mit 1:0.

Beim Mitaufsteiger SV Hermann-Röchling-Höhe unterlag der FC N trotz größerer Spielanteile am Ende mit 1:2. Auch in diesem Spiel nutzen die Frauen des FC ihre Möglichkeiten nicht. Beim 4. Heimspiel stellte sich mit der 2. Mannschaft des FSV Jägersburg, die spielerisch stärkste Mannschaft vor. Nach 18 Minuten lag Niederlinxweiler mit 0:2 zurück, glich dann aber innerhalb von 5 Minuten aus. Am Ende verlor der FC mit 2:4, da die Gäste in der letzten Viertelstunde läuferisch stärker waren. Nach diesem Spiel trennte sich die Mannschaft freundschaftlich von ihrem langjährigen Trainer Bernd Baumann und der Teammanager Jürgen Dotzauer übernahm die Trainingsleitung und Spielbetreuung.

Mitte Oktober war Niederlinxweiler dann beim damaligen Tabellendritten SV Rissenthal zu Gast. Carina Peitz erzielte in diesem Spiel, dass wohl schnellste Tor der Saison. Nach nur 12 Sekunden traf sie zur 1:0 Führung ins Netz der Gastgeberinnen. Bis zur 20 Minuten gestaltet der FC N das Spiel noch offen. In den verbleibenden 70 Minuten verteidigte Niederlinxweiler dann mit fairen Mitteln, viel Einsatz und seiner sehr guten Torfrau Susanne Zimmermann die 1:0 Führung. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Heiligenwald, dem Verbandsligaabsteiger konnte der FC das Spiel lange offen gestalten, musste aber dann doch eine 0:3 Niederlage hinnehmen.

Beim Tabellenführer SV Werbeln war dann wenig zu holen und Niederlinxweiler unterlag mit 0:4. Zwar störte der FC N den Spielaufbau der Gastgeberinnen und lies diese nur zu wenigen Chancen kommen, doch erzielte Werbeln alle seine Tore aus Distanzschüssen bzw. nach Standardsituationen. Der Einsatz und die Laufbereitschaft in diesem Spiel wurde leider nicht belohnt.

Beim Kirmesspiel gegen die SG Bostalsee entwickelte sich zunächst ein offenes Spiel. Nach 72 Minuten gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit gelang es Niederlinxweiler zum ersten Mal nach einem Rückstand das Spiel noch zu drehen. Nach einem Freistoßtor aus 30 Metern und einer schönen Einzelleistung gewann der FC das Spiel noch verdient mit 2:1. Somit gingen die Frauen des FC Niederlinxweiler als 8. in die Rückrunde.

{mospagebreak title=Spiele der Rückrunde&heading=Spiele der Vorrunde}


Bei Temperaturen um die 0 Grad trat die Mannschaft zu ihrem ersten Rückrundenspiel in Bliesmengen-Bolchen. Verletzungbedingt fehlten einige Spielerinnen und es lief überhaupt nichts zusammen, so stand am Ende eine klare 0:4 Niederlage. Da Gresaubach seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hatte, war bereits Mitte November Winterpause für die Mädels.

Im Januar 2008 übernahm  Vincezo Carrera als neuer Trainer die Mannschaft. Gleich im ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2008 trat Niederlinxweiler beim Rivalen aus Bezirksligazeiten dem SV Illingen an. Der neue Trainer stellte auf einigen Positionen um, was zunächst zu einigen Irritationen führte. Dennoch machte es das Team sehr gut und zeigte Einsatz und Moral. Am Ende stand mit dem 1:0 Erfolg der erste Sieg im vierten Meisterschaftsspiel gegen den SV Illingen.

Im Heimspiel gegen Oberwürzbach war Niederlinxweiler zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber wie etliche Male zuvor die wenigen Torchancen nicht nutzen. Erst in der Schlussminute sicherte sich der FC N durch ein Freistoßtor den verdienten Punkt beim 1:1. Auch in diesem Spiel stimmte wieder der Einsatz und vor allem die Moral des gesamten Teams. Danach hatte der FC N eine Spielpause, da mit dem SV Hermann-Röchling-Höhe die 2. Mannschaft den Spielbetrieb einstellte.

In den folgenden Spielen sollte es dann für die Frauen des FC Niederlinxweiler nicht so gut laufen. Bei widrigen Platz- und Wetterverhältnissen unterlag die Mannschaft beim Tabellenletzten der FFG Homburg mit 0:1. Gegen die spielerisch starke Mannschaft des FSV Jägersburg 2 ging der FC N zwar in Führung, musste sich aber den erfahreneren Gastgeberinnen mit 1:2 geschlagen geben.

Im Heimspiel gegen Rissenthal klappte dann nicht viel, wieder konnten einige Chancen nicht genutzt werden, während die Gäste ihre Möglichkeiten zum 2:0 Sieg nutzten.

Am 20. April erlebten die Mädels des FC N dann ihren schwärzestden Tag, seit sie aktiv Fußball spielen. Nach 20 Minuten stand es bereits 0:3 gegen den SV Heiligenwald. Bis zur Halbzeit folgten noch 2 weitere Treffer. Erst nach dem Seitenwechsel lief es dann etwas besser. Heiligenwald erzielte in der 2. Hälfte noch 2 Tore zum 7:0 Endstand. Niederlinxweiler war zumindest in der 1. Halbzeit total von der Rolle, die Zuordnungen stimmten nicht, die Mannschaft spielte nicht miteinander. Allerdings muss man der Mannschaft auch zu Gute halten, dass einige Stammspielerinnen verletzungsbedingt fehlten. Dennoch sollte dieses keine Entschuldigung sein für das desolate Auftreten der Mannschaft. In der Folgewoche bauten der Trainer und Manager die Mannschaft dann wieder auf.

Schließlich kam der neue Meister SV Werbeln nach Niederlinxweiler. In diesem Spiel zeigte das Team endlich wieder warum sie im Vorjahr Vizemeister der Bezirksliga wurde und in der Vorrunde der Landesliga einige Erfolg feiern konnte. Von Beginn an stimmten Einsatz und Laufbereitschaft gegen den Meister. Niederlinxweiler war gleichwertig und ging mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erzielte der FC N nach einer Viertelstunde die 1:0 Führung. In der Folgezeit versäumte es die Mannschaft aber, die wenigen sich bietenden Chancen zu nutzen. So kam es wie kommen musste. Werbeln wurde stärker und erzielte noch den 1:1 Endstand.

Im letzten Meisterschaftsspiel bei der SG Bostalsee fehlten, wie bereits in den Spielen zuvor einige Spielerinnen verletzungs- und krankheitsbedingt. Nach einer schwachen ersten Hälfte, in welcher Niederlinxweiler die Positionen nicht hielt und auch den Einsatz vermissen lies waren die Gastgeberinnen die Spiel bestimmende Mannschaft. Nach einer Kabinenpredigt durch den Trainer kam der FC wie ausgewechselt auf den Platz. Noch nie zuvor wurde so an die Moral der Mädels appelliert. Niederlinxweiler wurde immer stärker und übernahm das Spielgeschehen. Nach knapp einer Stunde wurde der FC für seine Bemühungen belohnt und erzielte die 1:0 Führung. Erst in den letzten 10 Minute als dem FC N so langsam die Luft ausging, wurde die SG Bostalsee wieder stärker. Durch 2 spektakuläre Paraden innerhalb von 1 Minute rettete die Torfrau des FC Niederlinxweiler Susanne Zimmermann den Sieg. Niederlinxweiler belegte damit in der Landesliga den 8. Tabellenplatz. Mit jeweils 4 Tore waren Carina Peitz und Svenja Buschauer die erfolgreichsten Torjägerinnen. Insgesamt kamen 22 Spielerinnen zum Einsatz. Mit Susanne Zimmermann, Laura Meiser und Sabine May kamen 3 Spielerinnen bei allen Begegnungen zum Einsatz.

In ihrer zweiten Großfeldsaison zeigte sich bei den Spielen der Frauen des FC Niederlinxweiler oftmals die fehlende Erfahrung und anfangs auch die mangelnde Fitness. Bei etlichen Spielen hielt der FC N lange Zeit gut mit, musste aber meistens am Ende noch eine Niederlage hinnehmen. Bei einem Rückstand agierte das Team insbesondere vor dem Tor zu hektisch. In allen Spielen zeigte sich die mangelnde Chancenauswertung als entscheidender Punkt zum möglichen Erfolg. Zwar erspielte sich die Mannschaft viele Möglichkeit, lies diese aber fast immer ungenutzt. Nach dem Tabellenletzten Homburg hat die Mannschaft die wenigsten Tore erzielt. Das man mit Einsatz fehlende Technik wettmachen kann und Spiele gewinnen kann zeigten die Mädels in etlichen Begegnungen. Gegen vermeintlich schwächere Teams passte sich die Frauen zu sehr dem Gegner an, anstatt selbst die Initiative zu übernehmen.

Dennoch kann die Mannschaft, Trainer und Manager mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Bei konstanteren Leistungen und besserer Chancenauswertung wäre auch eine bessere Platzierung möglich gewesen.

Bilder Frauenfußball

  • Nathalie Fried_2
  • Upload-Datum:
    Donnerstag, 28. Juli 2016
  • Beschreibung: Spielszenen Testspiel der
    Frauen am 27.7.2016 beim SV
    Borussia Spiesen
  • Testspiel Frauen in Bliesen_15
  • Upload-Datum:
    Mittwoch, 30. Dezember 2015
  • Beschreibung: Testspiel der Frauenmannschaft
    des FC Niederlinxweiler beim
    SV Bliesen am 12.08.2015