Gegen den Tabellenführer der Landesliga ging die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler engagiert und konzentriert ins Spiel. Die Heimelf machte die Räume eng und störe frühzeitig den Spielaufbau der Gäste. Bardenbach bekam zwar mehr Ballbesitz, fand aber kaum eine Lücke bzw. eine Anspielstation. Die erste 1/2 Stunde verlief weitestgehend zwischen den beiden Strafräumen.

Die erste nennenswerte Torchance für Bardenbach gab es so erst in der 34. Minute. Eva Bernhard konnte aber sicher halten. Nur 3 Minuten später kam auch Niederlinxweiler zur ersten guten Möglichkeit. Die Torfrau der Gäste konnte gerade noch einen Schuß von Carina Becker aus 18 Metern an die Latte lenken. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Aus dieser kam die Heimelf besser heraus und erhöhte den Druck. Bardenbach behielt aber die größeren Spielanteile. Niederlinxweiler verlegte sich eher auf die Defensivarbeit. In der 53. Minute spielte Sally Riefer einen Ball hoch ins Zentrum, den Carina Becker 20 Meter vor dem Tor an den Fuß nahm und Richtung gegnerisches Gehäuse los marschierte. Sie vollendete sicher zur 1:0 Führung für den FC Niederlinxweiler. Bardenbach schien nun leicht irritiert zu sein, während der FC N weiter den Spielaufbau konsequent aber fair störte.

In der 57. Minute sah Carina Becker an der Mittellinie stehend, dass die Torfrau der Gäste weit vor dem eigenen Kasten stand. Sie fasste sich ein Herz und traf aus gut 45 Metern ins Tor zum 2:0. Niederlinxweiler kam nun besser ins Spiel und erarbeitete sich auch einige Möglichkeit, da Bardenbach die Defensive immer mehr öffnete. Lea Wittenberger vergab in der 65. Spielminute eine Riesenchance, als sie den Ball nicht im Tor unterbrachte. Bardenbach spielt nun in der Defensiv nur noch mit einer Dreierkette und verstärkte weiter den Druck. Eva Bernhard verhinderte zweimal mit einer Glanzparade einen möglichen Anschlusstreffer. Niederlinxweiler kämpfte jetzt um jeden Ball und zeigte eine starke läuferische Leistung.

Die Heimelf lies bis zur 95 Spielminute keinen Gegentreffer mehr zu und verdiente sich Dank einer geschlossenen und engagierten Mannschaftsleistung die nächsten 3 Punkte. Während die Mädels des FC Niederlinxweiler eine Klasse Einstellung zeigten, lies Bardenbach als bisher unbesiegter Tabellenführer diese vermissen.

Es spielten:

Eva Bernhard, Lea Wittenberger, Svenja Buschauer, Alexandra Spohn, Sandra Wahl, Jennifer Moßmann, Maxi Johann, Carina Becker, Katrin Mayer, Sally Riefer, Diana Schmitt, Katharina Pohl, Michelle Dupré, Nina Bauer. In Reserve Sarah Klos.

Tore: 1:0 (53.) Carina Becker, 2:0 (57.) Carina Becker.