FC 1910 Niederlinxweiler e. V.
Männerfußball, Frauenfußball, Jugendfußball
Mädchenfußball, AH-Fußball, Kultur (Fasching)

Jugendfußball


Beide Mannschaften der E-Junioren spielten am vergangen Samstag zu Hause. Begonnen hat unsere E2 gegen die SV Urexweiler. Hier stand es lange 0.0, was auch zugleich der Halbzeitstand war. Wir hatten sehr viele gute Möglichkeiten in Führung zu gehen und unsere jungen Kicker spielten sehr gut mit. Kurz nach Wiederanpfiff waren einige noch gedanklich in der Kabine als der SV Urexweiler nach wenigen Sekunden das 1:0 erzielte. Im Verlauf der 2. Halbzeit hielten unsere Jung spielerisch gut dagegen und spielten sich weitere Chancen heraus, so z.B scheiterten die Nerven von Sidney Möller beim Einschieben zum Ausgleich vorm leeren Tor.

Selbst ein Siebenmeter konnte den Ausgleich nicht erzwingen, denn unser zu diesem Zeitpunkt Kapitän Tim Schöneberger scheiterte am Torwart des SV Urexweiler. Und wie es im Fußball halt manchmal so ist, rächt sich sowas am Ende mit dem 2:0 Endstand des SV Urexweiler. Nicht desto trotz waren sehr gut Ansätze im Spielerischen und in der Mannschaftsleitung zu erkennen, so zum Beispiel das harmonierende Abwehrduo Schöne und Fritzje. Die Mannschaftaufstellung komplettierte Jan Klein, das Kollmann Duo Nils und Tim, unsere Torwartgespann Julian Klein und Simon Zimmer sowie Yannick Huck und Tim Walter.

Direkt im Anschluß spielte das die E1 ihren 1. Heimsieg gegen die SG Lautenbach ein. Unser Team begann vielversprechend mit dem frühen Führungstor zum 1:0  durch Manuel Federkeil. Danach setzte der junge Schiedrichter das am Vorabend erlernte nach eigenen Regeln um und glänzte durch vielfache Fehlentscheidungen gegen unsere Mannschaft. So kam es dann auch zum 1:2 Führung des SG Lautenbach, welche allerdings durch wiederum Manuel Federkeil kurz vor der Halbzeit zum 2:2 egalisiert wurde. Im 2. Abschnitt ging es dann in einem nervenaufreibeden Fußballspiel hin und her... 3:2 (Hannes Mayer), 3:3, 4:3 (Manuel Federkeil); 5:3 (Maurice Stoll), 6:3 (Hannes Mayer), 7:3 (Mike Kreutzer), 7:4, 8:4 (Aaron Wallfass), 9:4 (Manuel Federkeil) und schlieslich das Endresultat von 9:5. Eine geschlossene Mannschaftsbestleistung führte zum ersten lang ersehnten und hart umkämpften Sieg der laufenden Runde. 

Im Kader standen unser Torwart und Kapitän Luca Fuchs, der seine Spieler immer wieder neu motivierte und zum Tore schiesen trieb, Jano Müller, der keinen guten Tag mit dem Schiedsrichter erwischte, Julian Schwingel, an dem kaum einer vorbeikam, Maurice Stoll, der mit Gewaltschüssen und glänzenden Eckballen auffiel, Hannes Mayer, der auch ohne Glücksbringer Tore erzielen kann, Mike Kreutzer, der sein 1. Tor schoss, Aaron Wallfass, der es seinem Vorbild Marko Marin nachmachte und unser Nick Ochowat, der aggressiv kämpfte und Übersicht bewies und zuletzt und 4-facher Torschütze Manuel Federkeil, bei dem jetzt endlich wieder der Knoten platzte. Leider nicht im Team war unser Abwehrchef Nico Stoll, der verletzt pausieren musste. Auf diesem Weg alles Gute und das du wieder schnell bei deiner Mannschaft sein kannst. Und wie sagen beide Trainer immer wieder im Training und vorm Spiel: Mit Disziplin und Teamgeist können wir alle Gegner schlagen und gehen als Sieger vom Platz....weiter so Jungs, das war grosser Fußball (FF)