FC 1910 Niederlinxweiler e. V.
Männerfußball, Frauenfußball, Jugendfußball
Mädchenfußball, AH-Fußball, Kultur (Fasching)

Jugendfußball


In der laufenden Qualifikationsrunde wird auch in der D-Jugend bereits in der sogenannten „englischen“ Woche gespielt. So musste unser FC N im 2. Spiel der Woche zum SF Winterbach reisen. Bei der Mannschaftsaufstellung des Gegners bemerkte unser Trainerteam bereits bekannte Gesichter, welche durch rüdes Einsteigen bekannt sind. In der Anfangsphase des Spiels war unser FCN mit den Gedanken noch in der Kabine und so stand es ruckzuck 2:0 für Winterbach. Der sehr junge Schiedsrichter hatte so seine Mühe bereits in der 1. Halbzeit. Das Spiel wurde mehr und mehr unfairer, besonders von einem Spieler des SF Winterbach.

Jetzt kam auch noch der äußert schüchterne und entscheidungsschwache Schiedsrichter mit ins Spiel, der 2 Abseitsentscheidungen falsch traf, einmal wurde unser Torwart angegangen und die 4. Fehlentscheidung, durch die wiederum ein Tor für Winterbach fiel, war ein Weiterspielen, obwohl der Ball schon im Seitenaus war. Nach der Halbzeitpause ging auch unser FCN härter zu Gange und die Fouls auf beiden Seiten häuften sich. Den Schiedsrichter kümmerte das wenig, nur Trainer Frank Fuchs wurde immer lauter, da er sah, dass seine Spieler immer näher an ernsthaften Verletzungen waren. Auf Seiten des SF Winterbach glänzten die Spieler noch mit Schauspielereien nach „angeblichen“ Fouls und Ballwegwerfen nach Schiedsrichterentscheidungen. Das Spiel unserer Mannschaft wurde besser und es wurde beim Stande von 5:0 für Winterbach auch die ein oder andere Torchance rausgespielt. So war es dann Luca Fuchs, heute im Feld als Stürmer agierend, der noch mit 2 Treffern ein zu Null-Debakel verhinderte. Am Ende stand es 7:2 für den SF Winterbach. In den eigenen Reihen des FCN fiel noch unsere zweite Nummer 1 Simon Zimmer auf, der mit vielen guten Paraden schlimmeres verhinderte und seine Leistung mit dem Halten eines Strafstosses krönte. Die Abwehr um Tim Kollmann mit Moritz Ulrich, Nils Kollmann und Nico Stoll kämpfte um jeden Ball, als ob hier noch irgendwelche Rechnungen offen standen.. Das Mittelfeld mit Tim Schöneberger, Pascal Volz und Mike Kreutzer spielte in ihren Möglichkeiten. Im Sturm in Personen Luca Fuchs, Tim Walter, Aaron Wallfass und Yannick Huck vermisste man das Zusammenspiel und die Einheit. Nach dem Schlusspfiff standen die Spieler noch lange im Mittelkreis um Trainer Frank und Hubi, welche die Jungs wieder aufbauten und bereits aufs nächste Spiel vorbereiteten, damit die Jungs den Kopf nicht ganz so tief hängen lassen. Nächstes Spiel ist am kommenden Samstag um 15:15 Uhr in Niederlinxweiler gegen die SV Wolfersweiler….(FF)