FC 1910 Niederlinxweiler e. V.
Männerfußball, Frauenfußball, Jugendfußball
Mädchenfußball, AH-Fußball, Kultur (Fasching)

Jugendfußball


Letzten Samstag spielten unsere D-Jungs des FCN in Berschweiler gegen die JFG Marpingen2 (VFB Berschweiler). Auf ungewöhnlich groß abgegrenzten Spielfeld agierte zu Beginn nur die Heimmannschaft. Der selbst unter den beiden Mannschaften bestimmten Schiedsrichter (Ralf) bot eine tadellose Leistung und war am Ende müde vom vielen Laufen. In der 5. Spielminute geht dann Berschweiler mit einem Eckball mit 1:0 in Führung, da die Abwehr noch tief und fest schlief.

Im weiteren Spielverlauf wurde unser FCN besser und konterte nach vorne, vergas allerdings immer wieder den Rückwärtsgang und parkte mit 5 Mann im Angriffsbereich. So erzielte der VFB Berschweiler dann in Überzahl das verdiente 2:0, wobei hier unser sonst so guter Torwart viel zu weit vor seinem Tor stand. Gleich darauf folgte der Sehenswerteste Treffer des Tages von Moritz Ulrich ins eigene Netz zum 3:0. In der Halbzeitpause ging es laut her in den Reihen des FCN. Trainer Frank Fuchs muß wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn in Durchgang 2 spielte nur noch der FCN aufs Tor des VFB Berschweiler. Maurice Stoll war es dann, der nach einem Superzuspiel seinen Bruders Nico Stoll des Ball ins Tor hämmerte zum Anschlusstreffer. In der restlichen Spielzeit geschah es wie in den letzten Spielen auch, dass wir ständig vor dem Tor des Gegners waren und den Ball nicht ins Netz bekamen.(Nils Kollmann, Pascal Volz, Tim Walter, und und und. Mit der Hälfte aller Chancen hätten wir locker gewinnen müssen. Im Sturmlauf unserer Jungs wurden wir wiederum vom besten Spieler des Platzes Ronny K (Spielführer des VFB Berschweiler) ausgekontert, der seinem Stützpunktkollegen Luca Fuchs zum 2.Mal an diesem Tag überwinden konnte. Das Spiel endete 4:1 gegen uns. Bester Spieler in den Reihen des FCN war unser Kapitän und Abwehrchef Tim Kollmann, der seine Jungs lautstark motivierte und anfeuerte. Nach dem Schlusspfiff war Trainer Frank Fuchs zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und machte bereits Mut für kommende Spiel im Kellerduell gegen den SV Baltersweiler…(FF)