Männerfußball

Spiele und Tabellen unserer Herrenmannschaften

  • Herren 1 Spiele
  • Herren 1 Tabelle
  • Herren 2 Spiele
  • Herren 2 Tabelle
  • Herren 1 Spielplan
  • Herren 2 Spielplan
  • Herren 1 L/N Spiele
  • Herren 2 L/N Spiele

Nach den beiden Niederlagen der letzten Saison hatte sich der FCN viel vorgenommen und setze die Vorgaben des Trainers auch deutlich um. In der Anfangsviertelstunde war unser Team klar spielbestimmend und erarbeitete sich Feldvorteile, was René König in der 4. Minute zum 1:0 ausnutzte. Nach etwa 15 Minuten kam der Gast aus Sitzerath aber besser ins Spiel und auch zu ersten Torchancen und so war es schon fast logisch, dass in der 30. Minute Stephan Schneider den Ausgleich erzielen konnte.

Der FCN besann sich nun noch einmal auf seine Stärken und bestimmte fortan wieder das Geschehen, blieb aber zunächst vor dem Tor harmlos. Eine flache Hereingabe nahm Sascha Sonn in der 41. Minute im Strafraum an und verwandelte eiskalt zum 2:1, gleichzeitig Pausenstand.


In Durchgang 2 spielte Sitzerath zunächst aggressiver, wobei aber meist Foulspiele heraus sprangen und die ersten 10 Minuten geprägt waren durch viele Unterbrechungen. Niederlinxweiler reagierte auf die Härte nicht, sondern spielte weiter ansehnlichen Fussball und kam wiederum durch René König zum verdienten 3:1. Zwischenzeitlich vergab Dirk Hör die Chance auf eine höhere Führung, als er nach Foulspiel an Roman Weichel den fälligen Strafstoß verschoß. Doch der FCN ließ sich trotz der harten Spielweise des FSV nicht beirren und so fand eine Flanke von Roman Weichel den Kopf von Sascha Sonn, der zum 4:1 Endstand traf. 

Die Zweite des FCN wollte gegenüber der Niederlage in der Vorwoche wieder konzentrierter zu Werke gehen und endlich wieder 3 Punkte einfahren. Ersatzgeschwächt, aber dennoch mit einer spielfreudigen Mannschaft angetreten, bestimmte man über die gesamten 90 Minuten das Spiel und kam recht früh zu einigen Torchancen, doch erst Thomas Wohn gelang nach toller Flanke von Sascha Schmidt das 1:0. Kurz danach legte Patrick Scheid auf den besten Spieler des FCN, Thomas Wohn, ab und dieser lies sich die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Im Gegenzug erzielte Sitzerath durch einen absolut unberechtigten Foulelfmeter das 2:1, doch mehr hatte der Gast in Durchgang 1 nicht zu bieten, stattdessen hätte der FCN deutlich höher führen müssen, doch wieder einmal wurden beste Gelegenheiten vergeben oder ein Spieler der Gäste stand im Weg. Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Sitzerath eine aussichtsreiche Chance, doch Dieter Dellwo verkürzte den Winkel geschickt und so vergab der Stürmer des FSV. Niederlinxweiler berannte nun das Gästegehäuse, kam aber nur noch zum dritten Treffer von Thomas Wohn.