Männerfußball

Spiele und Tabellen unserer Herrenmannschaften

  • Herren 1 Spiele
  • Herren 1 Tabelle
  • Herren 2 Spiele
  • Herren 2 Tabelle
  • Herren 1 Spielplan
  • Herren 2 Spielplan
  • Herren 1 L/N Spiele
  • Herren 2 L/N Spiele

TuS Fürth I – FCN I 1:5 (0:5) 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, denn nach 30 Minuten war sie schon zuende. Zu diesem Zeitpunkt führte der FCN bereits mit 0:5 durch Tore von Christian Schüller zum 0:1 nach 3 Minuten, Sascha Sonn zum 0:2 per Freistoß und 0:3 sowie René König, der vorm Tor 2 x schön frei gespielt wurde und sicher verwandelte. Danach stellte der FCN seine Angriffsbemühungen ein und Fürth wurde stärker, ohne jedoch vor der Pause zwingend gefährlich zu werden.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein ganz schwaches Spiel, denn der FCN tat nur noch das Nötigste, Fürth konnte an diesem Tag nicht mehr tun. Maxi Coni per Freistoß und Roman Weichel aus 8 Metern vergaben die Chancen zu einer noch höheren Führung und da man mehrfach zu weit aufgerückt war, erzielte Fürth noch den Ehrentreffer zum Endstand von 1:5.

 

Aufstellung:

D. Kessler – S. Schock, A. Decker, T. Alaimo – G. Carrera, C. Jung (55. R. Weichel), M. Coni (82. D. Hör), S. Sonn, T. Dib – R. König, C. Schüller (75. J. Fehlhaber) 

TuS Fürth II – FCN II 1:9 (1:2) 

Im Lokalderby sollte diesmal ein besseres Spiel als in der Vorsaison gezeigt warden, als man glücklich 1:2 gewann. Doch statt dies auch in die Tat umzusetzen, spielte anfangs nur Fürth, Niederlinxweiler reagierte nur statt das Spiel an sich zu reißen. Zwar hatte man 2 gute Torchancen, diese wurden aber leichtfertig vergeben und so konnte Fürth nach einem langen Ball und Abwehrfehler des FCN das verdiente 1:0 erzielen. Erst nach ca. 30 Minuten kämpfte sich Niederlinxweiler zurück ins Spiel und erlangte Feldvorteile. Als Patrick Scheid nach 35 Minuten nach Doppelpass mit Sascha Kugge das 1:1 erzielte, kam ein Bruch ins Spiel des TuS. Kurz vor der Pause köpfte Thomas Wohn nach Flanke von Thomas Bill das 1:2. In Durchgang 2 nun ein anderes Bild, denn der FCN erspielte sich Torchance um Torchance und Fürth versuchte nur noch den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen. Nun fielen auch die Tore wie reife Früchte und bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Sascha Kugge auf 1:3, 2 Minuten später das 1:4 durch Thomas Wohn. Erneut Sascha Kugge zum 1:5 und Libero Janusch Patton per Alleingang erhöhten auf 1:6. Thomas Wohn erzielte mit seinem 3. Tor nach scharfer Flanke von rechts akrobatisch das 1:7, ehe sich Manndecker Mirko Kugge auf die Reise macht und nach einem 60-Meter-Solo auf 1:8 erhöhte. Fürth zeigte inzwischen keine Gegenwehr mehr und fiel vielmehr durch Frustfouls auf. Adam Wolczyk gelang das 1:9. als er den Torwart ausspielte. Leider wollte nun jeder das 10. Tor erzielen, statt weiter Fußball zu spielen und so blieb es trotz zahlreicher weiterer Gelegenheiten beim 1:9.

 

Aufstellung:

D. Dellwo – J. Patton, M. Kugge, J. Wagner – M. Recktenwald, S. Schmitt, T. Bill, V. Carrera, A. Wolczyk – S. Kugge, T. Wohn

Eingewechselt:

P. Scheid, F. Fuchs, J. Freese