Männerfußball

Spiele und Tabellen unserer Herrenmannschaften

  • Herren 1 Spiele
  • Herren 1 Tabelle
  • Herren 2 Spiele
  • Herren 2 Tabelle
  • Herren 1 Spielplan
  • Herren 2 Spielplan
  • Herren 1 L/N Spiele
  • Herren 2 L/N Spiele

Beitragsseiten

Oder: mit 4 Torhütern gewinnst Du Spiele…

FCN II – SV Namborn II 6:1 (4:0)

Zuerst hatten alle Akteure bedenken, der Schiri der zweiten würde das Spiel aufgrund des doch starken Sturmes nicht anpfeifen, aber da jeder heiß auf den Auftakt war und unsere Mannschaft nach der Hinspielniederlage etwas gut zu machen hatte, wurde dann letztendlich doch gespielt. Eine Überraschung bot auch der Kader, denn Torwart Chris Patton spielte als Linksaußen, was sich später bezahlt machen sollte.

Beide Mannschaften begannen aufgrund des Windes verhalten, doch der FCN hatte dank starkem Rückenwind mehr vom Spiel und stellte den Gegner an dessen Strafraum, sodass Namborn nie ins Spiel fand. Nach mehreren erfolglosen Schussversuchen flankte in der 19. Minute Christian Patton von links in den Strafraum, wo Christoph Baumann eiskalt zum 1:0 verwandelte. Nur 2 Minuten später erneute Flanke von Chris Patton, der Torwart des SVN kommt nur noch mit den Fingerspitzen an den Ball und Thomas Bill staubt zum 2:0 ab. Danach das kurioseste Tor dieses Tages: Janusch Patton spielt einen Gegenspieler aus und hält drauf, wobei der Ball leicht abgefälscht wurde, normalerweise aber weit am Tor vorbei geht, doch aufgrund einer Windböe den Weg ins Tor findet.  Kurz vor der pause erhöhte Präsident Josef Wolczyk nach Pass in den 16er mit einem gezielten Schuss auf 4:0.

In Durchgang 2 spielte der FCN nun gegen den Wind, stellte sich daher etwas tiefer in die Abwehr, Namborn fand ein wenig besser ins Spiel, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Man wechselte auf Seiten der hausherren den Torhüter, Mathias Knerner kam für Dieter Dellwo. Niederlinxweiler war weiter bemüht, den Druck aufrecht zu erhalten, doch sollte es bis zur 65. Minute dauern, ehe Dirk Hör per Flachschuss auf 5:0 erhöhte. Kurz darauf kam Namborn nach Stellungsfehler zum Ehrentreffer. Nach 2 weiteren vergebenen Chancen des FCN erlief Manndecker Michael Recktenwald in der 82. Minute einen Pass des SVN in der eigenen Hälfte und schloss nach Solo bis in den gegnerischen Strafraum zum Endstand 6:1 ab.

Bei konsequenter Ausnutzung der Chancen wäre ein deutlich höherer Sieg herausgesprungen.