FC 1910 Niederlinxweiler e. V.
Männerfußball, Frauenfußball, Jugendfußball
Mädchenfußball, AH-Fußball, Kultur (Fasching)

Männerfußball


Nach der Niederlage gegen die SG Neunkirchen-Selbach eine Woche zuvor, hatte sich die Mannschaft von Trainer Stephan Schock einiges für das Spiel gegen den des SV Hofeld III vorgenommen. Da die Reserve des FCN an diesem Wochenende spielfrei hatte, konnte man auf fast alle Spieler zurückgreifen. Die Gäste aus Niederlinxweiler starteten gut, und bestimmten von Beginn an die Partie. Nur klare Torchancen waren Mangelware, da die abstiegsbedrohten Gastgeber sehr tief standen und so wenig Platz zum kombinieren zu ließen. Dennoch gelang Roman Weichel nach 35 Minuten nach schöner Kombination das 0:1 für den FCN, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte die dritte Mannschaft des SV Hofeld mit allen Mitteln die drohende Niederlage abzuwenden und erhöhten den Druck auf das Tor von Sven Kunkel. Folgerichtig kamen die Gastgeber nach einigen ausgelassen Torchancen zum 1:1 Ausgleich. Der FCN ließ sich davon nicht verunsichern, und spielte weiterhin offensiv nach vorne, weshalb auch genug Platz für Konter des SV Hofeld war. 

Einer dieser Konter führte schließlich zu einem unberechtigten Foulelfmeter für die Gastgeber, welcher auch sicher verwandelt wurde. Kurze Zeit später pfiff der sehr schlechte Schiedsrichter aus Gonnesweiler wiederrum Elfmeter, diesmal allerdings für die Gäste aus Niederlinxweiler. Trainer Stephan Schock nutze die Gelegenheit zum letzten endlich verdienten 2:2 Endstand. Negativer Höhepunkte dieser Partie war die rote Karte für einen Spieler des SV Hofeld nach rüdem Foul. In dieser Situation verhielt sich ein Spieler des FCN auch ungeschickt und erhielt berechtigterweise eine gelb-rote Karte.
Bleibt zu hoffen, dass der FC Niederlinxweiler die kommende Osterpause nutzt, um mit neuer Energie in das Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Güdesweiler geht.