Männerfußball

Spiele und Tabellen unserer Männermannschaften

  • Herren 1 Spiele
  • Herren 1 Tabelle
  • Herren 2 Spiele
  • Herren 2 Tabelle
  • Herren 1 Spielplan
  • Herren 2 Spielplan
  • Herren 1 L/N Spiele
  • Herren 2 L/N Spiele

Beitragsseiten

FCN I – VfB Berschweiler I 2:0 (1:0)

Nach den beiden überzeugenden Siegen in den Spitzenspielen gegen Baltersweiler und Wolfersweiler wollte man sich gegen den Tabellenletzten aus Berschweiler keine Blöße geben und die Serie fortführen. Trainer Stephan Schock hatte die ganze Woche davor gewarnt, den bisher so defensiv agierenden VfB zu unterschätzen und dementsprechend konzentriert begannen die Spieler des FCN.

Nach kurzer Abtastphase hatte der FCN mehr Spielanteile, doch Berschweiler überraschte auch mit einer keineswegs destruktiven Spielweise, sondern war stets bemüht ein eigenes Offensivspiel aufzubauen, was jedoch meistens an ungenauen Zuspielen scheiterte.

Nachdem beide Teams je eine Torchance zu verzeichnen hatten, wobei Christian Jung für den FCN auf der eigenen Torlinie retten musste, präsentierte sich die Heimelf druckvoller und kam verdient zu Führung, allerdings durch ein eher kurioses Tor.

Nach einem Foulspiel in der 31. Minute in der Nähe der Außenlinie ca. 35-40 Meter vor dem Tor verzichtete der Gästekeeper auf eine Mauer, orientierte sich dann in Erwartung einer Flanke Richtung Elfmeterpunkt. Stefan Schock erkannte die Situation direkt, hielt einfach drauf und der Ball schlug im Winkel ein. Aufgrund vieler Fehlpässe sollte kein weiteres Tor mehr vor der Pause fallen.

Direkt nach dem Seitenwechsel hatte der VfB eine große Chance zum Ausgleich, als nach Flanke von Spielertrainer Peter Krämer ein Mittelfeldspieler ca. 6 Meter vor dem Tor nach Missverständnis in der FCN-Abwehr zum Schuss kam, der Ball jedoch knapp übers Tor ging.

In der Folgezeit versuchten sich die Gäste stets mit langen Bällen, Niederlinxweiler mit kurzen Pässen und einem geordneten Spielaufbau, der aber vorerst nichts Zählbares brachte. Der FCN spielte gefällig bis vors Tor, blieb dann aber zu überhastet. So passte beispielsweise Sascha Kugge nach schöner Einzelleistung 2 mal am Mitspieler vorbei. In der 75. Minute dann die Entscheidung, als Andreas Decker nach Eckball zum 2:0 einköpfte. Danach war der Widerstand des VfB gebrochen und die letzten Minuten plätscherten so dahin, ohne, dass die Zuschauer noch Offensivaktionen zu sehen bekamen. Der FCN verwaltete den Sieg, Berdschweiler hatte nicht die spielerischen Mittel, um etwas dagegen zu tun. So blieb am Ende ein verdienter, aber nicht so mitreißend erspielter Sieg. Unterm Strich egal, 3 Punkte, 17 Spiele in Folge ungeschlagen und weiterhin Platz 2.