FC 1910 Niederlinxweiler e. V.
Männerfußball, Frauenfußball, Jugendfußball
Mädchenfußball, AH-Fußball, Kultur (Fasching)

Männerfußball


Zum Saisonbeginn Anfang August musste die 1. Mannschaft des FC Niederlinxweiler den Weggang der beiden torgefährlichsten Offensivspieler kompensieren. Das dieses Unterfangen nicht ganz gelang, zeigte sich in den Spielen bis zur Winterpause. Die Mannschaft erspielte sich etliche sehr gute Torchancen, die aber zu oft vergeben wurden. Im Defensivbereich gab es anfänglich ebenfalls Probleme, die aber durch Umstellungen während der Saison weitestgehend behoben werden konnten.

Gleich im ersten Meisterschaftsspiel konnte die 1. Mannschaft bei ihrem "Angstgegner" dem SV Furschweiler einen Punkt holen. Im Gastspiel bei der SG Hoof-Osterbrücken brachte der FC N dem Aufsteiger die erste Heimniederlage seit Monaten bei. Gegen die Überraschungsmannschaft des FSV Sitzerath bezog der FC dann selbst die erste Heimniederlage der aktuellen Saison. Es folgte eine peinliche 1:5 Heimschlappe gegen den VfR Otzenhausen. Es folgten etliche Unentschieden, so dass der FC Niederlinxweiler zum "Remiskönig" der Liga wurde.

 

Nach einem indiskutablen 0:4 beim SV Ottweiler kam durch Umstellungen auf der Liberoposition und im Mittelfeld mehr Sicherheit ins Spiel des FC N. Statt der dann im folgenden Spiel von allen erwarteten Niederlage beim Tabellenführer SF Winterbach gab es einen 2:0 Sieg für Niederlinxweiler. Im letzten Spiel bei VfR Otzenhausen gab es nach dem 4:2 Sieg für die 1. Mannschaften einen wichtigen und positiven Jahresabschluss. Niederlinxweiler liegt punktgleich mit Urweiler auf Platz 7, mit gerade einmal 4 Punkten Rückstand auf den 3. Tabellenplatz. Bei 29 Punkten erreichte die Mannschaft mit 32:29 Toren ein positives Torverhältnis. Beste Torschützen mit je 6 Toren sind der Spielertrainer Stephan Schock, René König und Alexander Fuchs.

Die 2. Mannschaft des FC Niederlinxweiler liegt auf einem tollen 3. Tabellenplatz in Augenhöhe mit den Spitzenteams aus Baltersweiler und Winterbach. Diese konnten den FC N nur knapp in die Schranken weisen. Gegen die SG Gronig/Oberthal und die SG Hoof-Osterbrücken gab es mit einem 6:1 und einem 7:2 zwei starke Auftritte der 2. Mannschaft. Beim FSV Sitzerath zeigte das Team des FC beim 3:3 eine schwache Vorstellung. Die "Jungs" der 2. Mannschaft waren richtig Torhungrig, erzielten sie doch mit bisher 70 Toren die meisten Treffer. Erfolgreichster Torjäger ist mit 12 Tore Thomas Wohn.