Informationen zur Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler

 

  • Die Frauenfußballmannschaft des FC Niederlinxweiler geht mit Patrick Grenner als Trainer auch in die Saison 2019/2020. Der Vorstand des FC N und der Trainer einigten sich frühzeitig auf eine Vertragsverlängerung über die laufende Saison hinaus. Seine Frau Ulrike wird ihn weiterhin als Betreuerin zur Seite stehen. Patrick GrennerUlrike Grenner

  • Gegen den Tabellenzweiten der Frauen Verbandsliga den SV Dirmingen 2 ging die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler beim Kirmesspiel von Beginn an engagiert zur Sache. Niederlinxweiler störte den Spielaufbau der Gäste frühzeitig und lies ihnen nur wenig Raum. Dennoch ging Dirmingen in der 9. Minute mit 1:0 in Führung. Die Heimelf lies sich dadurch nicht beeindrucken und hielt weiter gut dagegen. Der Einsatz wurde in der 30. Minute belohnt, als Alexandra Spohn den Ball nach einer Ecke zum 1:1 Ausgleich im Netz unterbrachte.

  • In der 3. Runde des Saarlandpokals schied unsere Frauenmannschaft im Heimspiel gegen den Verbandsligisten SG Bostalsee aus. Lange Zeit war der FC Niederlinxweiler dabei gleichwertig. In der Anfangsphase vergab der FC N einige gute Möglichkeiten. Nach 2 Gegentoren in der 20. und 25. Minute verlor die Heimelf etwas die Spielkontrolle. Durch Abspielfehler im Spielaufbau, die Bostalsee auch direkt ausnutzte stand es zur Pause bereits 0:4.

  • Im Viertelfinale des Saarlandpokals trat unser Frauenmannschaft bei der FSG Schmelz-Limbach an. Der FC Niederlinxweiler erspielte sich in der regulären Spielzeit leichte Feldvorteile. Allerdings gelang kein Torerfolg, da die Gastgeberinnen in der Defensive gut standen und wir insgesamt in den entscheidenden Situationen zu hektisch agierten. Ganze 2 nennenswerte Torchancen in der 9. und 80. Minute durch Carina Becker sprangen dabei für uns heraus.

  • Im Verbandsligaspiel bei der 2. Frauenmannschaft des FSV Jägersburg kam die 1. Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler nie richtig ins Spiel. Jägersburg machte von Beginn an Druck und störte den Spielaufbau des FC N frühzeitig.

  • Meisterschaftsspiel in der Frauen Verbandsliga: FV Fischbach - FC Niederlinxweiler

  • Meisterschaftsspiel in der Frauen Verbandsliga: SG Bostalsee - FC Niederlinxweiler. ACHTUNG - Spiel findet auf dem Hartplatz in Gonnesweiler statt.

  • Meisterschaftsspiel in der Frauen Verbandsliga: FFC Dudweiler - FC Niederlinxweiler

  • Im Testspiel beim SV Borussia Spiesen hatte die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler mehr Mühe als erwartet. Beim FC N fehlten 4 Stammspielerinnen, darunter die Torfrau und 2 Innenverteidigerinnen. So musste Spielertrainerin Carina Becker die Defensive umbauen und Julia Rindsfüßer ins Tor gehen. Niederlinxweiler lies den Gastgeberinnen in der 1. Halbzeit zu viel Raum und agierte nur statt zu reagieren. Es mangelte an Laufbereitschaft und einigen Spielerinnen schien noch die Trainingseinheit vom Vortag in den Knochen zu stecken. Der FC N spielte in der 1. Hälfte unsicher und lies viele Chancen zu. Julia Rindsfüßer hielt was zu halten war und zeigte einige Male tolle Reaktionen.

  • Im Spiel beim FV Fischbach begann die 1. Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler engagiert und mit Drang nach vorne. Niederlinxweiler erarbeitete sich so die größeren Spielanteile. Im Spielaufbau waren die Frauen des FC N aber oft zu hektisch.

  • In der Fotogalerie über Medien -> Fotos gibt es aktuelle Porträtbilder unserer Fußballerinnen von Juli 2016 und Spielszenen zum Testspiel gegen den SV Borussia Spiesen vom 27. Juli 2016.

  • Ab sofort gibt es in der Bildergalerie Fotos vom Verbandsligaspiel der Frauen zwischen dem FC Niederlinxweiler und der FFG Homburg. Hier geht's zu den Bilder

    Frauenfußball

  • Carina Becker
    Carina Becker, Spielerin beim FC Niederlinxweiler, übernahm nach der Winterpause der Saison 2015/2016 zusammen mit Alexander Kuntz die Trainingsleitung bei der Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler. Alexander Kuntz musste beruflich bedingt früher als geplant sein Engagement beim FC N wieder beendet. So übernahm Carina Becker Anfang April die alleinige sportliche Verantwortung für die Frauenmannschaft des FC N.

  • Gegen das Topteam der Verbandsliga den SV Bliesmengen-Bolchen konnte die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler nicht viel ausrichten. In der 1. Halbzeit hielt die Heimelf noch ganz gut mit. Bliesmengen bestimmte die Partie und Niederlinxweiler versuchte die sich bietenden Räume durch Konter zu nutzen. Die perfekt eingespielte Gästeelf lies Ball und Gegner laufen und so dem FC Niederlinxweiler nie eine Chance. Die Heimelf hielt hielt bis zur Pause bestmöglich dagegen, lag hier aber bereits mit 0:4 zurück.

  • In den ersten 20 Minuten hielt unsere Frauenmannschaft beim FC Niederkirchen gut mit. Niederlinxweiler hatte in dieser Phase zweimal Glück als die Querlatte einen Treffer der Heimelf verhindert. Wir kamen zu einer guten Torchancen durch einen Schuß von Sarah Thome (21.). Niederkirchen bestimmte fortan die Partie und lies den Ball und den Gegner laufen. Niederlinxweiler bekam so immer weniger Zugriff zum Spielgeschehen.

  • In ihrem ersten Landesligaspiel seit 5 Jahren ging unsere Frauenmannschaft bereits nach 45 Sekunden durch ein Tor von Carina Becker gegen die Sportfreunde aus Heidstock in Führung. Maxi Johann gab die Vorlage zum Führungstreffer. Das frühe Tore brachte wider erwartend keine Ruhe ins Spiel des FC Niederlinxweiler. Viel zu hektisch und mit einigen Stockfehler agierte die Heimelf. Dennoch bestimmte der FC N gegen zunächst nur 10 Heidstockerin die Partie.

  • Im Auswärtsspiel bei der FFG Homburg musste unsere Frauenmannschaft auf einige Spielerinnen verzichten. Zusätzlich standen 4 angeschlagenen Spielerinnen im Kader des FC Niederlinxweiler. Aus diesem Grund kam auch Nina Holzer nach einer 4-jährigen Spielpause wieder zum Einsatz. Sie stellte sich kurzfristig zur Verfügung und half der Mannschaft aus.

  • Anfänge 

    Der FC Niederlinxweiler wurde im Jahr 1910 als reiner Fußballverein in das Vereinsregister eingetragen. Zu Beginn spielte eine Herremannschaft beim FC N Fußball. Im Laufe der Jahre wurde der FC Niederlinxweiler größer und es wurde eine Sparte Tischtennis gegründet. Nach einigen Jahren wurde die Sparte selbstständig und es gründete sich der TTC Niederlinxweiler.

    Anfang der 80er Jahre, es war gerade der Tennisboom, gründete der FC N eine Sparte Tennis. Diese machte sich aber genauso wie die Sparte Tischtennis nach Jahren beim FC N selbstständig und es wurde der TC Niederlinxweiler gegründet.

     Aktuell hat der Verein etwa 300 Mitglieder.

    Jugendfußball 

    Nach 1950 wurden in Niederlinxweiler auch Kinder und Jugendliche im Fußballsport ausgebildet. Aufgrund des Geburtenrückganges und der vielfältigen anderen Interessen musste der FC Niederlinxweiler vor einigen Jahren mit dem SV Oberlinxweiler, dem SV Remmesweiler, dem SV St. Wendel und dem FC St. Wendel eine Jugendspielgemeinschaft eingehen. Erst im Sommer 2006 konnte der FC N mit einer Mini- Mannschaft, einer E- und D-Jugend wieder eigene Jugendmannschaften zum Spielbetrieb anmelden. Seit 2015 spielen die Kinder und Jugendlichen des FC Niederlinxweiler im Rahmen der Spielgemeinschaft "SG Linxweiler" zusammen mit dem SV Oberlinxweiler. Einige Spieler und Spielerinnen die in ihrer Altersklasse keine Spielmöglichkeit bei der SG haben, spielen mit einer Gastspielerlaubnis bei anderen Vereinen.

    AH - Fußball 

    1971 wurde von 17 Gründern die Sparte AH (Alte Herren) gegründet. In der AH dürfen Spieler ab 32 Jahre in regelmässigen Freundschaftsspielen weiter ihrer Leidenschaft nachgehen. Bis ins Jahr 2006 wuchs die Mitgliederzahl der Sparte auf über 50 Personen. Im Jahr 2004 wurde die AH-Mannschaft zum vorläufig letzen Male AH-Stadtmeister. Seit einigen Jahre hat die Mannschaft mit personellen Problemen zu kämpfen.

    Frauenfußball 

    In den 70er Jahre begannen in Niederlinxweiler erste Anfänge für Frauenfußball. Allerdings war es damals noch zu früh für Fußball spielende Frauen und es dauerte nicht lange bis die Sparte wieder aufgelöst wurde. Anfang der 90er wurde der zweite Versuch gestartet Frauenfußball in Niederlinxweiler zu etablieren. Doch auch zu diesem Zeitpunkt fand Frauenfußball keine Akzeptanz bei den Männern. 

    Im Juli 1997 wurde dann von 10 fußballbegeisterten jungen Frauen der dritte Versuch gestartet auch in Niederlinxweiler Frauenfußball anzubieten. Obwohl es große Vorbehalte im Vorstand gab wurde dem Antrag zugestimmt eine Sparte Frauenfußball in Niederlinxweiler einzurichten. Viele glaubten damals noch, dass nach 6 Monaten wieder alles vorbei sei. 

    Trotz unzähliger Mißerfolge, ständig wechselndem Personal spielt auch nach über 9 Jahren in Niederlinxweiler noch eine Frauenmannschaft aktiv Fußball. Im Jahr 2004 wurde die Mannschaft zum aktiven Spielbetrieb gemeldet. Gleich in der ersten Saison wurde sie in der Bezirksliga 7er Vizemeister. Auch in der darauffolgenden Saison wurde sie abermals Vizemeister. Zur Saison 2006/2007 meldete die Mannschaft, mittlerweiler auf 20 Spielerinnen angewachsen, zur Großfeldrunde in der Bezirksliga.

    Da diese recht erfolgreich bestritten wurde und am Ende der 2. Tabellenplatz heraus sprang, stieg man in die Landesliga auf, in dem man nun bereits seit 3 Spielzeiten vertreten ist. Seit November 2007 ist Vincenzo Carrera Trainer der Frauenmannschaft. Seit den Anfängen im Juli 1997 ist Jürgen Dotzauer als Teammanager für Spielbetrieb und Organisation der Frauenmannschaft zu ständig. Am 26. Februar 2011 stand die Frauenmannschaft im Finale des Frauen Hallenmasters in Saarlouis. Als einziger Landesligist spielte das Team gegen Mannschaften aus Verbands- und Regionalliga. Auch ein Jahr später gelang erneut der Einzug ins Finale des Hallenmasters. Im Mai stieg die 1. Frauenmannschaft in die höchste saarländische Spielklasse die Verbandsliga auf. Hier kämpft sie seit 3 Jahren um den Klassenerhalt. Seit 2013 spielt zudem eine 7er Mannschaft in der Bezirksklasse.


     Mädchenfußball 

    Um für die Frauenmannschaft Nachwuchs auszubilden bietet der FC Niederlinxweiler seit April 2006 auch Mädchen die Möglichkeit Fußball zu spielen. Obwohl anfänglich noch auf dem Hartplatz in Remmesweiler trainiert wurde, in Niederlinxweiler begannen die Arbeiten zum Bau eines Kunstrasenplatzes, war der Zuspruch mit über 20 Mädchen sehr groß. Nach dem dann ab Juli 2006 auf dem Kunstrasenplatz trainiert werden konnten, meldete der FC N eine D-Mädchen- und eine C-Mädchenmannschaft zum regulären Spielbetrieb an. Zur Hallenrunde im Winter 2006 wurde zusätzlich eine E-Mädchenmannschaft gemeldet.

    Seit der Saison 2007/2008 verfügt man nun in allen Altersklassen über eine Mädchenmannschaft. Damit ist der FC Niederlinxweiler einer der wenigen Vereine im Saarland in dem Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren die Möglichkeit haben in einer Mannschaft zu spielen. Da der Verein einige Talente in seinen Reihen hat, bemüht sich das Team um Spartenleiter Ralf Mayer und seinem Stellvertreter Jürgen Dotzauer, sowie die Trainer(innen) und Betreuer(innen) stets, die Qualität zu steigern, um langfristig im Frauen- und Mädchenbereich schlagkräftige und erfolgreiche Mannschaften zu stellen.

    In der Saison 2008/2009 gelang dieses bereits durch die Meisterschaft der D-Juniorinnen, die dadurch in die Verbandsliga aufsteigen konnten. Auch die E-Mädchen sind sehr erfolgreich, haben sie doch in der Hallenrunde 2009/2010 sämtliche Turniere gewonnen. Auch die Feldrunde verläuft ähnlich erfolgreich.

    Die E-Mädchen räumten in der Saison 2009/2010 alles ab. Bei allen Feld- und Hallenturnier gingen die jüngsten Mädels des FC N als Turniersieger vom Platz bzw. aus der Halle. Meistens blieben sie dabei ohne Niederlage und oft auch ohne Gegentore. Die D-Juniorinnen hatte die erwarteten Probleme in der höchsten Spielklasse. Gegen renomierte Teams zahlten sie oft Lehrgeld, liesen sich aber auch durch teilweise klaren Niederlagen nicht entmutigen. Dafür sorgte die Mannschaft im Saarlandpokal für Aufsehen. Hier war erst im Halbfinale Endstation. Die C-Juniorinnen, die mit einer jungen Mannschaft in die Saison starteten und oft durch D-Mädchen ergänzt wurde überraschten wohl nicht nur ihren Trainer Ralf Mayer. Am Ende der Saison standen die C-Mädchen in einem Entscheidungsspiel um die Meisterschaft, in dem sie sehr unglücklich nach Siebenmeterschießen unterlagen. Die C-Juniorinnen stehen am 26. Februar 2011 im Finale um die Saarland Hallenmeisterschaft, nachdem sie zuvor auf Kreisebene die SG Bostalsee bezwingen konnten.

    Dadurch das immer mehr Vereine auch den Mädchenfußball anbieten, wurde die Konkurrenz für den FC Niederlinxweiler in diesem Bereich immer größer. Da es auch immer schwer wurde Trainer und Verantwortliche speziell für den Mädchenfußballbereich zu finden, entschloss der FC Niederlinxweiler die Sparte Mädchenfußball auszulösen. Die Mannschaften wurden wieder in die Sparte Jugendfußball integriert und die Spartenleiter übernahmen die Verantwortung für das organisatorische.

    Männerfußball - 1. und 2. Mannschaft 

    Seit Gründung des FC Niederlinxweiler spielen Männer in Niederlinxweiler Fußball. In den 80er und 90er Jahren war die 2. Mannschaft, die als Reserve spielte das erfolgreichere Team. Sie errang etliche Meistertitel, konnte aber aufgrund der Regelungen im Saarland nicht selbst aufsteigen. Die 1. Mannschaft spielte überwiegend in der Kreisliga B, welche die niedrigste Spielklasse im Saarland ist. Im Jahr 1994 wurde sie Meister und stieg in die Kreisliga A Schaumberg auf. Hier konnte sie aber die Klasse nicht halten und stieg ein Jahr später wieder ab. In der Saison 2004/2005 schaffte es die Mannschaft erneut Meister zu werden und in die Kreisliga A aufzusteigen. Nach dem Trainerwechsel von Bernd Jung auf Stephan Schock im Jahre 2006 und dem Zugang einiger junger talentierter Spieler begann ein neues Anspruchsdenken. Gleich in der ersten Saison unter Stephan Schock wurde Platz 3 erreicht. In der darauf folgenden Saison wurde Platz 4 erzielt. Nach erfolgreichen Qualifikation spielt die 1. Mannschaft seit August 2009 in der Bezirksliga. In der Saison 2009/2010 gewann die 1. Herrenmannschaft des FC Niederlinxweiler die Meisterschaft und der Aufstieg in die Landesliga. Durch den Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga hat nun auch die 2. Mannschaft zum ersten Mal die Möglichkeit in einer eigenen Spielklasse (Kreisliga) um den Meistertitel und den Aufstieg mitzuspielen.

    Ab Juli wird der FC Niederlinxweiler mit seiner Herrenmannschaft in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Oberlinxweiler spielen. Bereits Ende 2014 trainierten die Mannschaften gemeinsam in Niederlinxweiler bzw. Oberlinxweiler. Spieler des FC Niederlinxweiler spielen bereits seit August 2014 auch in der 2. Mannschaft des SV Oberlinxweiler. Der FC Niederlinxweiler stieg mit seiner 1. Herrenmannschaft im Mai 2014 in die Kreisliga A ab. Der SV Oberlinxweiler spielt in der Bezirksliga.

    Zur Saison 2015/2016 startete die neugegründete SG Linxweiler mit 2 Herrenteams in die Meisterschaftsrunde. Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Bezirksliga und die 2. Mannschaft in der Kreisliga A. Die Heimspiele werden im Wechsel in Niederlinxweiler und Oberlinxweiler ausgetragen.

    Neuer Sportplatz

    Seit Juli 2006 spielen die Mannschaften des FC Niederlinxweiler auf einem modernen Kunstrasenplatz Fußball. Der Zuspruch im Jugend ist groß. Ziel ist es, langfristig durch qualifizierte Trainer, eine passende Sportanlage und ein ruhiges, geordnetes Umfeld den Verein von der Basis her aufzubauen, um in einigen jahren einen weiteren Schritt nach oben zu wagen, ohne dabei einen finanziellen Kraftakt zu vollführen.

    Vom 2. Juni bis 6. Juni 2010 feierte der FC Niederlinxweiler mit einem großen kulturellen und sportlichen Programm sein 100-jähriges Bestehen.

     

    Aktuelle Informationen sind in den Rubriken bei den jeweiligen Mannschaften zu finden.

  • Auch im 2. Spiel der Landesliga war unsere Frauenmannschaft beim Heimspiel gegen den 1. FC Riegelsberg 2 erfolgreich. Bereits nach 5 Minuten versenkte Maxi Johann eine Flanke von Carina Becker per Kopf zur 1:0 Führung im Tor. Wieder erwartend brachte das Führungstor aber kaum Ruhe in die Aktionen des FC N. Viel zu hektisch und zerfahren agierte die Heimelf in der 1. Halbzeit. Dennoch erspielte sie sich etliche gute Torchancen, die aber alle nicht verwertet wurden. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

  • Im Heimspiel gegen den SV Borussia Spiesen fehlte es der Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler in der ersten Viertelstunde an der Organisation. Die Aktionen liefen zu hektisch und die Zuordnung und das Stellungsspiel passten auf Seiten des FC N nicht. Spiesen bekam so zu viel Raum für den Spielaufbau. Die erste gute Torchance im Spiel hatte Carina Becker, die in der 5. Minute knapp am Tor vorbei zielte. In der 7. Spielminute stand die Defensive der Heimelf schlecht. Spiesen konnte frei kombinieren und die 1:0 Führung erzielen. Nur 2 Minuten später fiel per Distanzschuss das 2:0 (9.).

  • Beim Spiel gegen den Tabellenführer der Verbandsliga die DJK Saarwellingen gab es für unsere Frauenmannschaft die zu erwartende Niederlage. Die Gäste erzielten in der 1. Halbzeit 3 Tore durch "Sonntagsschüssen" und in der 2. Halbzeit  unter Mithilfe des FC N 3 weitere Treffer. Da es bei unserer Frauenmannschaft derzeit überhaupt nicht läuft, fallen eben auch Tore die normalerweise so nie fallen würden.

  • Erneut ohne ihre etatmässige Torfrau Eva Bernhard und Defensivspielerin Svenja Buschauer trat unsere Frauenmannschaft zum Spiel gegen die SG Bostalsee. Die Heimelf agierte von Beginn zu nervös und ängstlich. Dieses führte immer wieder zu Fehlpässe, welche die SG abfing und zu Torchancen nutzte. Bereits zur Halbzeitpause war die Begegnung entschieden. Carina Becker erzielte in der 44. Spielminute wenigstens den Anschlußtreffer zum 1:5.

  • Im Heimspiel gegen den direkten Verfolger aus Falscheid tat sich die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler in der 1. Halbzeit schwer ins Spiel zu kommen. Gegen die etwas unstrukturierte Spielweise mit ständigen Positionswechseln gelang es der Heimelf nicht Ordnung in die Partie zu bringen. Stattdessen passten sich die Spielerinnen des FC N der Spielweise der Gäste an.

  • Gegen den SV Borussia Spiesen begann unsere Frauenmannschaft viel zu hektisch. Wenig gelang im Spielaufbau und dem Zusammenspiel. Individuelle Fehler sorgten bereits nach 13 Minuten für einen 0:2 Rückstand. Niederlinxweiler gelang es in der ersten Halbzeit selten Ordnung ins eigene Spiel zu bringen. Der FC N gab sich aber nie auf und kam so bis zur 31. Minute durch 2 Treffer von Carina Becker zum 2:2 Ausgleich. Noch vor der Halbzeitpause erzielten die Gäste die erneute Führung zum 2:3 als zwei unserer Spielerinnen sich nicht einig wurden, wer den Ball besser abwehren kann.

  • Im Saarlandpokalspiel der 4. Runde traf unsere Frauenmannschaft am vergangenen Samstag auf ein junges und dynamisches Team des TuS Jägersfreude. Die Gastgeberinnen drängten den FC mit schnellen Angriffen immer wieder in die eigene Hälfte. Niederlinxweiler spielte zu abwartend und lies den Gegner kommen. Jägersfreude erspielte sich so etliche Torchancen. Eva Bernhard im Tor des FC N und Schwächen beim Abschluss verhinderten einen frühzeitigen Torerfolg für Jägersfreude. Der FC  konnte sich in dieser Phase glücklich schätzen nicht in Rückstand geraten zu sein.

  • Die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler lädt am Dienstag, dem 21. August 2018 zu einer Informationsveranstaltung der Firma proWIN international ein. ProWin international bietet Reinigungs- und Wellnessprodukte, sowie Tiernahrung an. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Veranstaltung ins Clubhaus des FC Niederlinxweiler eingeladen. Beginn ist 19 Uhr.

    Mit einer Bestellung von proWIN Produkten unterstützen Sie die Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler bei der Anschaffung von neuer Spielbekleidung. Es besteht aber keine Kaufverpflichtung!

    Kommen Sie unverbindlich vorbei und informieren Sie sich über die umfangreichen Reinigungs- und Wellnessprodukte, sowie die Tiernahrung von proWIN international!

  • Im Saarlandpokalspiel traf unsere Frauenmannschaft im Achtelfinale auf den Regionalligisten FC Riegelsberg. Bereits nach 2 Minuten gingen die Gäste mit 1:0 in Führung, als Niederlinxweiler den Ball nicht schnell genug aus der Gefahrenzone brachte. Riegelsberg bestimmte fortan die Begegnung und lies den Ball sowie den Gegner geschickt laufen. Niederlinxweiler zeigte Einsatz und Laufbereitschaft. Die wenigen guten Möglichkeiten von Riegelsberg, zu meist nach Distanzschüssen wehrte unsere Torfrau Eva Bernhard glänzend ab. So blieb es bis zur Pause bei der knappen 1:0 Führung für Riegelsberg.

  • Das Verbandsligaspiel in Niederkirchen begann für die 1. Frauenmannschaft des FC Niederlinxweiler nicht sehr verheißungsvoll. Bereits nach 2 Minuten führten die Gastgeberinnen mit 1:0. Niederlinxweiler lies sich dadurch aber nicht beeindrucken. Fortan zeigte die gesamte Niederlinxweiler Frauenmannschaft Einsatz- und Laufbereitschaft. Niederlinxweiler stand nun gut in der Defensive und kam immer wieder durch schnelle Vorstöße zu Torchancen.

  • Beim Hallenturnier der FFG Homburg war für unsere Frauenfußballmannschaft im Viertelfinale Endstation. Nach 2 Siegen (4:1 und 5:1) und einer 1:3 Niederlage gegen die Gastgeberinnen zog der FC Niederlinxweiler ins Viertelfinale ein. Hier war gegen Ligakonkurrent FFC Dudweiler nichts zu holen und der FC unterlag mit 0:5.